teamdrumming | Hintergrund-Infos

 

teamdrumming wurde konzipiert, um die Effekte eines erfolgreichen, musikalischen Zusammenwirkens auch für außermusikalische Unternehmungen nutzbar zu machen.

Es ist eine sehr effiziente Methode, Menschen auf der Basis von Trommeln und Rhythmus durch Entwicklung eines kreativen Prozesses innerhalb eines kurzen Zeitraumes ein starkes und lebendiges Gemeinschaftsgefühl zu vermitteln.
Ganz unabhängig von Nationalität, Religion, ethnischer Zugehörigkeit, Sprache, Ideologie, Beruf, sozialer Schicht, kulturellem Background, musikalischen Fähigkeiten und den herrschenden Rahmenbedingungen.

Ziel ist einerseits die Darstellung und Entwicklung des Teams vom "zusammengewürfelten Haufen" zur effizienten, selbstbewussten Einheit. Andererseits die Darstellung und Entwicklung hin zum teamfördernden Führungstil der Führungskraft - und dies innerhalb eines musikalischen Prozesses auf der Basis von Trommeln und Rhythmus.

Gute Gründe fürs Trommeln


1. Alle lieben Musik
Musik öffnet den Geist und das Herz, macht offen für Neues und setzt nachaltig wirkende Impulse.

2. Musik ist identitätsstiftend
Seit zehntausenden von Jahren wird Musik verwendet, um menschliche Gemeinschaften zu bilden und zu fördern.

3. Musik emotionalisiert Prozesse
Rationale und kognitive Prozesse werden auf emotionaler Ebene verarbeitet und nachhaltig verankert.

4. Musik überwindet Barrieren
Die Universalität der Musik bringt Menschen zusammen. Ganz unabhängig von Nationalität, Rasse, Sprache, Ideologie, Beruf, sozialer Schicht oder kulturellem Background. Sie bringt die unterschiedlichsten Charaktere zusammen, ist non-verbal und verwendet einfache, ungefilterte und sehr effiziente Kommunikationswege. Musik hilft so, den Blick auf das Wesentliche zu richten.

5. Musik mit allen Sinnen
Beim Musizieren werden alle Sinne beansprucht: Du fühlst das Instrument, Du hörst es, Du spürst den Rhythmus im ganzen Körper.

6. Musik macht schlau
Musik fördert unendlich viele persönliche, berufliche und unternehmerische Kompetenzen.

7. Musik ist ein unternehmerischer Mikrokosmos
Gemeinsames Musizieren ist ein in höchstem Maße kommunikativer und kreativer Prozess. Auf engstem und somit überschaubarem Raum vereinigt es alle wichtigen Parameter des erfolgreichen, unternehmerischen Miteinanders von Menschen. Und gibt den Blick frei auf Schwächen und Stärken in Persönlichkeits- und Teamstrukturen. Der Output beim gemeinsamen Musizieren ist ungeschönt und unmittelbar.

8. Musik schafft einen scharfen Perspektivwechsel
Trommeln und das Trommeln mit anderen, stellt Menschen, die das nie zuvor getan haben, in eine ganz neuartige Situation. Es schafft die Möglichkeit zur Reflexion, der Neubewertung und Veränderung.

9. Musik ist ein flexibles Medium
...als Event, in der Team-und Organisationsentwicklung, als Führungskräfte-Training, als interaktiver Vortrag

... bei der Arbeit mit Einzelnen oder ganzen Teams

... bei der Arbeit an unterschiedlichen Problemstellungen

... als Analyse-, Darstellungs- und Modulationswerkzeug

 

Es können sehr einfach unterschiedliche Formate und Situationen des Trommelns in der Gruppe hergestellt werden, anhand derer die unterschiedlichsten Strukturmechanismen innerhalb eines Prozesses beobachtet, dargestellt und verändert werden können. Diese Mechanismen werden entweder durch einen im Rahmen von Musik üblichen Prozess erklärt. Oder man entwirft speziell ein Trommelformat, das beratende Inhalte transportiert. teamdrumming lässt Platz für Spontaneität, ohne dass das Ziel dabei aus dem Blick gerät. 

"SPEKTAKULÄR.
EMOTIONAL.
MOTIVIEREND."